Vorhang auf für das Programm des diesjährigen Kongresses „Rien ne va plus?! Together: all in!“


Programm

Wir haben euch ein vielfältiges und informatives Programm zusammengestellt, das belebt von Expert*innen aus den verschiedensten Bereichen unserer Berufsgruppen darauf ausgerichtet ist, euch mit Wissen, neuen Ideen und Impulsen zu versorgen. Jeder Tag wird gemeinsam gestartet, wir treffen uns also alle im großen Konferenzraum auf Zoom und starten mit einem Brunch, einem Impuls und Videogrüßen in den Konferenztag. 

Es folgen zwei Workshoprunden. Du kannst aus jeweils 6 unterschiedlichen Workshops einen auswählen, der dich interessiert. Pro Tag kannst du zwei Workshops auswählen. Solltest du an beiden Tagen teilnehmen, also insgesamt bis zu vier. Die Teilnehmer*innenzahl dieser Workshops ist begrenzt. Bei den Workshops, die mit einem Sternchen (*) markiert sind, würden wir euch bitten, eure Fragen zum Thema vorab bis zum 20.11.2022 an workshops@rien-ne-va-plus-kongress.de zu schicken, damit die jeweilige*n Workshopgeber*innen die Möglichkeit haben, sich optimal auf euch vorzubereiten. 

Als Alternative zu den Workshops bieten wir euch in dieser Zeit die „Transfer-Interviews“ an. Zu verschiedenen Themen werden hier Expert*innen interviewt und ihr könnt im Anschluss Fragen stellen. Auch hierfür meldet ihr euch bitte an.

Am Nachmittag gehen wir dann alle gemeinsam in zwei „Small-Talk“-Runden.

Abgerundet werden beide Tage mit einem großen Panel unter dem Titel „Vorträge vor Regisseur*innen, Szenograf*innen und künstlerischen Produktionsteams über das Produzieren von Theater im Übermorgen“ - ein Format, das aus drei 10-15 minütigen Vorträgen besteht, die anschließend gemeinsam diskutiert werden. 

Um 18:00 ist dann das offizielle Programm beendet. Dazwischen ist Zeit für Tischgespräche, Videoschnipsel und Pausen. Außerdem könnt ihr eure Gedanken, Anmerkungen und Ideen jederzeit im Feedback-Raum für die Ewigkeit aufzeichnen.

Da beide Konferenztage zeitlich gleich ablaufen, kannst du jetzt in Ruhe das Programm durchstöbern und dich dann einfach anmelden. Alle Infos dazu findest du unter „Anmeldung“. Bitte beachte, dass du dich nur bis zum 20.11.2022 anmelden kannst.

Wir freuen uns auf euch!


02.12.2022

FR 09:30 - 10:00

Check In

FR 10:00 - 10:30

Begrüßung

FR 10:30 - 10:55

Zum Brunch mit ... Dr. Lena Frischlich

Jeden Kongressvormittag erwartet Euch hier eine herausragende Persönlichkeit aus Kunst, Kultur oder Wissenschaft zum gemeinsamen digitalen Brunch. Philosophisches, Kulturtheoretisches und Fragen zum gesellschaftlichen Transformationsprozess werden hier erörtert. Holt Euch Kaffee und Croissants, macht Euch Eggs Benedict oder kramt halt den alten Sandwichtoaster aus dem obersten Regalfach ganz hinten: wir sammeln uns zur gemeinsamen Stärkung vor den Zoom-Kacheln und bringen unsere Gehirnwindungen beim Lauschen kluger Gedanken auf Hochtouren, um so bereit für den intensiven Workshoptag zu sein.

Mit Dr. Lena Frischlich, Universität Münster


Workshops I

FR 11:10 - 12:15

Jura 1x1: Urheberrecht und Leistungsschutz (*)

Geistiges Eigentum, Rechte Dritter, Vergütung von Nutzungsrechten, wer darf was? Ein kleines 1 x 1 für alle Berufsgruppen. Vorab-Fragen erbeten!

Workshop mit Michael Schröder, Stellvertretender Geschäftsführender Direktor des Deutschen Bühnenvereins und leidenschaftlicher Jurist und Weiterbilder

FR 11:10 - 12:15

Freie Dramaturgie (*)

Frei als Dramaturg*in? Wie soll das gehen? Lieber Cornelius, du machst das doch schon ne Weile, können wir bitte reden? Vorab-Fragen erbeten!

Workshop mit Cornelius Puschke, freier Dramaturg

FR 11:10 - 12:15

Solopreneur I: SELBST-Management

In diesem Workshop sollen Tools zum Management von zwei entscheidenden Ressourcen des Einzelunternehmens untersucht und ihr Wert ermittelt werden: Die eigene Zeit & die eigene Arbeitskraft. -  Wie werte ich meine Arbeit auf, indem ich sie als Arbeit (an)erkenne?

Workshop mit Joanna Bouchi-Häfner, Dipl.-Psych.

FR 11:10 - 12:15

Solopreneur II: Die Einkommenssteuer

Wie wird das Finanzamt zur:m besten Freund:in und die Einkommensteuer zum Kaffeeklatsch? - Wer hier dabei ist, bringt Licht ins dunkle Dickicht von Zahlen und Belegen!

Workshop mit Alexa Jünkering, Beratungsbüro Selbstständigkeit

FR 11:10 - 12:15

Solopreneur III: Selbstpositionierung

Der zweigeteilte (siehe: Solopreneur IV: Soziale Medien) Workshop bietet theoretische und praktische Hilfestellungen auf dem Weg in eine persönliche, relevante und authentische Online-Sichtbarkeit. Wir werden darüber reden, worauf es bei der Erstellung einer Selbstpositionierung ankommt, welche Aspekte es zu beachten gibt und wie wir im Kulturbereich Marketing betreiben können, ohne kommerziell zu agieren. 

Workshop mit Susanne Petridis, Sängerin und Kulturmanagerin, die-marktfrau.com

FR 11:10 - 12:15

Vorhang auf für Kreislaufwirtschaft

Ist Kreislauf- statt Einwegwirtschaft in künstlerischen Produktionen denkbar? Über Hemmnisse, Lösungen und neue Wege der Produktion an Theatern – für und durch die Ausstattenden und Regieteams.

Workshop mit Lutz Hofmann, Transformationsmanager Nachhaltige Kultur, ehem. Technischer Leiter tjg Dresden

FR 11:10 - 12:15

Transfer Interview I: Führung im Team

Die Regisseurin Clara Weyde und der Kostümbildner Clemens Leander berichten aus ihrer Erfahrung mit gemeinsamer Team Leitung am Theater Magdeburg - moderiert von Thea Hoffmann-Axthelm

Wie geht heutzutage Leitung? Wie kann man sinnvoll im Team Aufgaben aufteilen, und wem fallen welche zu, wenn die Teammitglieder unterschiedliche Backgrounds haben? Ändert sich das Machtverhältnis, wenn ein Leitungsmitglied von Haus aus Kostümbildner ist? Wir wollen auch in diesem Gespräch von der gelebten Praxis lernen und gemeinsam überlegen, wie Leitung in Zukunft aussehen kann, was es bedeutet zu leiten und was man dafür im Team mitbringen sollte.


FR 12:35 - 12:40

Videogrüße


Workshops II

FR 12:40 - 13:45

Solopreneur V: Wider die Altersarmut

Wie stelle ich meine Altersvorsorge solide auf, wenn die gesetzliche Rente niemals reichen wird? Die wichtigsten Fragen, Stellschrauben und Instrumente für ruhigeren Schlaf auch ohne fette Erbschaft.

Workshop mit Marciano Koslowsky, Geschäftsführer maiwerk finanzpartner

FR 12:40 - 13:45

Solopreneur IV: Soziale Medien

Der zweigeteilte Workshop bietet theoretische und praktische Hilfestellungen auf dem Weg in eine persönliche, relevante und authentische Online-Sichtbarkeit. Hier werden konkrete Möglichkeiten aufgezeigt, einfach sichtbar zu werden. Gemeinsam schauen wir, welche Social-Media-Plattformen für den Start wichtig sind und wie man dort am einfachsten loslegt. 

Workshop mit Frank Katzer, Experte für Online-Sichtbarkeit

FR 12:40 - 13:45

Regie-Hacks I: Personalmanagement auf den Proben

Regieteams obliegt neben der künstlerischen Arbeit häufig auch die Managementverantwortung, das Produktionsteam zum Ziel der Probenarbeit zu führen - der gemeinsamen Premiere! Hier gibts Tools rund um Personalmanagement.  

Workshop mit Christina Barandun, Beraterin, Trainerin & Coachin für Theater, Tanz, Oper & Orchester

FR 12:40 - 13:45

Augmented Theaterraum

Augmented Reality als Tool in der Szenografie: Einblicke in die Software Unity erhalten und Potentiale für die Hybridisierung von Theater-Räumen entdecken.

Workshop mit Luise Ehrenwerth, Szenografin und Kostümbildnerin

FR 12:40 - 13:45

Jura 1x1: Vertragsrecht und Steuer (*)

Die Basics und Hard Facts für Vertragsrecht bei Gastverträgen. Was muss rein, was kann raus und wie? Und wie lege ich mir beim Unterschreiben nicht aus Versehen ein steuerliches Ei? Vorab-Fragen willkommen!

Workshop mit Hinrich Lange, Rechtsanwalt, Justiziar bei der Genossenschaft Deutscher Bühnenangehöriger

FR 12:40 - 13:45

KSK - die Basics zur Künstlersozialkasse (*)

Wie sorgt die KSK dafür, dass die Sozialversicherungen auch für uns da sind? Was kann sie, wie komme ich rein und wie bleibe ich drin? Gerne möglichst Fragen vorab!

Workshop mit Andreas Kißling, Künstlersozialkasse

FR 12:40 - 13:45

Transfer Interview: Bühne und Kostüme

Die Bühnen- und Kostümbildnerin Marlit Mosler im Gespräch mit den im Team arbeitenden Bühnen- und Kostümbildnerinnen Katharina Becklas und Estrella Jurado - moderiert von Thea Hoffmann-Axthelm

Wie kann Wissensweitergabe und Mentoring in einer so flüchtigen Kunstform wie Theater funktionieren? Wie können jetzt und in Zukunft arbeitende Künstler*innen an Erfahrungen, Wissen, Kämpfe der vorhergehenden Generation anknüpfen? 

Gerade im Bühnen- und Kostümbild ist das Bilden von Wissensarchiven extrem erschwert - die künstlerische Praxis wird traditionell wenig von Theorie untersucht, in Kritiken nicht immer erwähnt, von Theaterfotografen selten festgehalten (der Fokus liegt oft auf den Spielenden) oder in Aufzeichnungen, sofern es sie denn gibt, schwer zu erkennen oder schlicht nicht abbildbar (wenn es beispielsweise um eine Raumbühne geht). Umso wichtiger ist es, im Dialog zu bleiben, und voneinander zu lernen, für den Nachwuchs im Bereich Bühne und Kostüm, aber genauso für Regie, Dramaturgie etc. 


FR 14:45 - 15:20

Small Talk I - Frischer Blick.

Frischer Blick. Keine Kosten. Wieviel zeitgenössische Literatur braucht das Theater?

Gespräch mit Marc Schäfers // Verleger und Jan Fischer // Journalist

FR 15:20 - 15:55

Small Talk II - Jung - nicht dumm.

Jung - nicht dumm. Das Kinder- und Jugendtheater der Zukunft findet auf Augenhöhe statt?

Gespräch mit Franziska Henschel // Regisseurin und Jörg Wesemüller // Leiter Junges Staatstheater Braunschweig

FR 16:10 - 16:13

Videogrüße

FR 16:15 - 17:55

Panel 1

Vorträge vor Regisseur*innen, Szenograf*innen und künstlerischen Produktionsteams über das Produzieren von Theater im Übermorgen 

Mit: Julia Wissert // Schauspiel Dortmund, Claudia Schmitz // Deutscher Bühnenverein und Bassam Ghazi // Düsseldorfer Schauspielhaus, Moderation: Stefan Keim // Kulturjournalist und Theaterkritiker

In 10-15-minütigen Impulsvorträgen stellen Akteur:innen der Darstellenden Künste ihre Thesen zu den Herausforderungen, Chancen und Notwendigkeiten der Theaterproduktion der Zukunft vor – die daran anschließend im moderierten Gespräch gemeinsam reflektiert, verknüpft und weitergedacht werden.

FR 17:55 - 18:00

Videogrüße

FR 18:00 - 18:30

Check Out

Ihr wollt noch chatten? Euch an einem anderen Ort verabreden? Kein Problem - hier ist dafür Platz! Bis morgen!


03.12.2022

SA 09:30 - 10:00

Check In

SA 10:00 - 10:05

Begrüßung

SA 10:05 - 10:30

Zum Brunch mit ... David Fopp

Jeden Kongressvormittag erwartet Euch hier eine herausragende Persönlichkeit aus Kunst, Kultur oder Wissenschaft zum gemeinsamen digitalen Brunch. Philosophisches, Kulturtheoretisches und Fragen zum gesellschaftlichen Transformationsprozess werden hier erörtert. Holt Euch Kaffee und Croissants, macht Euch Eggs Benedict oder kramt halt den alten Sandwichtoaster aus dem obersten Regalfach ganz hinten: wir sammeln uns zur gemeinsamen Stärkung vor den Zoom-Kacheln und bringen unsere Gehirnwindungen beim Lauschen kluger Gedanken auf Hochtouren, um so bereit für den intensiven Workshoptag zu sein.

Heute erwartet euch David Fopp.

SA 10:30 - 10:55

Zum Brunch mit ... Prof. Dr. Thomas Macho

Jeden Kongressvormittag erwartet Euch hier eine herausragende Persönlichkeit aus Kunst, Kultur oder Wissenschaft zum gemeinsamen digitalen Brunch. Philosophisches, Kulturtheoretisches und Fragen zum gesellschaftlichen Transformationsprozess werden hier erörtert. Holt Euch Kaffee und Croissants, macht Euch Eggs Benedict oder kramt halt den alten Sandwichtoaster aus dem obersten Regalfach ganz hinten: wir sammeln uns zur gemeinsamen Stärkung vor den Zoom-Kacheln und bringen unsere Gehirnwindungen beim Lauschen kluger Gedanken auf Hochtouren, um so bereit für den intensiven Workshoptag zu sein.

Heute erwartet euch mit Croissant und Kaffee Kultur- und Kunstwissenschaftler Prof. Dr. Thomas Macho. 


Workshops I

SA 11:10 - 12:15

Neue Dramatik für eine digitale Welt

Ob Hypertext oder Social Media, programmierte Bots, Apps oder Games bis hin zur Einbindung von Virtual und Augmented Reality – welche Texte und Dramaturgie brauchen wir für den digitalen Raum?

Workshop mit Sascha Hargesheimer, Künstlerischer Leiter Institut für Digitaldramatik Nationaltheater Mannheim 

 

SA 11:10 - 12:15

Starter-Paket: Coaching in die Selbständigkeit

In diesem Workshop gibt es Tools rund um den Start in die künstlerische Selbstständigkeit und zu Allem, was ‘überlebenswichtig’ ist, um Fuß zu fassen – let’s get it on!

Workshop mit Sina Barbra Gentsch, Zukunftsfähig und nachhaltig arbeitende Bühnenbildnerin und Coachin

SA 11:10 - 12:15

Regie-Hacks II: Text gesucht? Gefunden!

Auf der Suche nach neuen Texten? - In diesem Workshop geht's um den direkten ‘heißen Draht zwischen Regie und Verlag’. Wie können solche Drähte gesponnen werden, die Autor*innen und Verlage, Theater und Regie miteinander verbinden?

Workshop mit Jonas Schönfeldt, Drama-Magazin & Felix Bloch Erben

SA 11:10 - 12:15

Theater und Intimität

Wie wir szenische Intimität inszenieren und dabei persönliche Grenzen ernst nehmen können. Impulse und praktische Werkzeuge, um aus Respekt und Professionalität heraus starke Bilder und intensive Momente auf der (Probe-)Bühne zu schaffen.

In Kooperation mit dem Berufsverband Intimitätskoordination und Kampfchoreographie (BIK)

Workshop mit Magz Barrawasser, Regisseurin und Vorstand Netzwerk Regie e.V.

SA 11:10 - 12:15

ENTFÄLLT _ Künstlerische Wege zu neuen Publika

Leider entfällt dieser Workshop.

Audience Development ist keine nervige Aufgabe nur für die Häuser, sondern Erkenntnisse der Publikums- und Nichtbesucher*innen-Forschung sind ein Inspirationspool für Künstler*innen. Lasst sie uns als Kreativpotential begreifen und nutzen!

Workshop mit Achim Müller, Direktor Forschung und Projektmanagement am Institut für Kultur und Medienwirtschaft (IKMW)

SA 11:10 - 12:15

Solopreneur VI: Besser verhandeln!

Wir bekommen nicht das, was wir verdienen, sondern das, was wir verhandeln – an Geld und an Bedingungen. Strategien, Tricks und „Verbaljudo“ für Verhandlungssituationen.

Workshop mit Ron Zimmering, Regisseur, Vorstand Netzwerk Regie e.V.

SA 11:10 - 12:15

Transfer Interview: Digitale Formate

Franziska Ritter und Sebastian Arnd im Gespräch über Digitale Wege im Theater - moderiert von Thea Hoffmann-Axthelm

Über die sogenannten digitalen Bühnen und insbesondere was sie für eine digitale Dramaturgie, für Kommunikation mit dem Publikum und für die Szenografie-Sparte bedeuten, wurde viel gestritten in den letzten Jahren. In diesem Gespräch soll es um zwei sehr unterschiedliche Herangehensweisen gehen: 

Franziska Ritter hat in den letzten drei Jahren gemeinsam mit Pablo Dornhege für die DTHG das Forschungsprojekt “Im/material Theatre Spaces” geleitet, bei dem sie die Potenziale immersiver Technologien für das Theater ausgelotet und erforscht hat: zum Beispiel zu virtuellen Bauproben, AR, VR und hybridrealen Bühnen, digitalen Lehr- und Lernräumen und vielem mehr.

Sebastian Arnd hingegen hat schon vor der Pandemie mit Gruppen wie Machina Ex an der Schnittstelle von digitalem und Game-Theater gearbeitet, das live und Ko-Präsent stattfindet, aber ohne fundiertes Programmier- und Technikwissen nicht stattfinden kann. Er löst gewissermaßen technische Probleme für ein Theater, das dem digitalen Zeitalter in seinen Ausdrucksformen Rechnung trägt.

Was haben diese zwei Ansätze Szenografie, dem Theater auf der Schnittstelle mit Digitalität und der digitalen Bühne von morgen beizutragen? 


SA 12:35 - 12:40

Videogrüße


Workshops II

SA 12:40 - 13:45

Artistic Feedback frei nach der DASArts Methode

Kritik war gestern: Artistic Feedback frei nach der DasArts Methode
Kritik üben ist ein essentieller Bestandteil der künstlerischen Arbeit. Sie kann Alles sein: Fluch und Segen, kompliziert oder konkret, konstruktiv oder destruktiv. Warum nicht die “random Kritikrunden” durch eine strukturierte Feedbackmethode ersetzen? 

Workshop mit Georg Weinand, Dramaturg und Coach

 

SA 12:40 - 13:45

1x1 der freien Produktion

Endlich frei sein! - Mit diesem Wunsch steigt die Eigenverantwortung der Fördermittelakquise für die eigenen Projekte und damit die Frage nach dem lieben Geld: Wer gibt? Wer kriegt? Und wie verwalten?

Workshop mit Franziska Bald, Projektleiterin und Fördermittelmanagerin

SA 12:40 - 13:45

Die Bayerische Versorgungskammer

Jeder sagt, du sollst bleiben – keiner weiß warum: Die Bayerische Versorgungskammer 

Wer ist diese mysteriöse Versorgungskammer, die mich für einen Mindestmitgliedsbeitrag von 12,50 € im Monat versichert und welches ungeahnte Potential verbirgt sich dahinter? Finden wir es heraus!

Workshop mit Gudrun Koneberg, Sachgebietsleiterin für Versicherung und Leistung – Bühnenversorgung und Orchesterversorgung.

SA 12:40 - 13:45

Pluralitäten und neue Erzählungen

Pluralitäten und neue Erzählungen -  Dramaturgie für eine globalisierte Welt

Globalisierung - Die Verflechtung von Ereignissen, Themen und Personen, die getrennt voneinander und doch im Zusammenhang miteinander existieren. Wie erzähle ich pluralistische Geschichten für eine globalisierte Gesellschaft? 

Workshop mit Christopher-Fares Köhler, designierter Dramaturg Deutsches Theater Berlin 

SA 12:40 - 13:45

Regie-Hacks III: Endprobenmanagement

Bereit für’s Endproben-Battle? In diesem Workshop gibt’s Hints und Hacks rund um Endprobendispos, Endprobenkritiken, Endproben-Dramen und den Endprobenkaufrausch!

Workshop mit Friederike Heller, Regisseurin & Professorin für Schauspielregie Ernst Busch

SA 12:40 - 13:45

Transfer Interview: Raum, Sound, Video

Jacob Suske und Stefan di Buduo über raumbildende Eigenschaften von Sound und Video im Theater - moderiert von Thea Hoffmann-Axthelm

Video- und Sounddesigner finden sich mittlerweile in fast jedem künstlerischen Kernteam, trotzdem wird der Fokus selten auf diese Disziplinen gerichtet. Wie sieht die Arbeitsrealität dieser Künstler*innen am Theater aus, was ist ihr Interesse, hier zu arbeiten und was sind die dramaturgischen, atmosphärischen und raumbildenden Prozesse, die hier zusammenkommen können und sich gegenseitig künstlerisch befruchten? 


SA 14:45 - 15:20

Small Talk 3: Kein Problem. Ich hab Kinder.

Kein Problem. Ich hab Kinder. Wir müssen das hinkriegen.

Gespräch mit Pina Bergemann // Theatermacherin, Bühnenmütter e.V. und Christin Bahnert // Dramaturgin

SA 15:20 - 15:55

Small Talk 4: Realismus vs. Phantasie.

Realismus vs. Phantasie. Alternativen zur Umsetzung politischer Haltung im Theater.

Gespräch mit Didine van de Platenvlotbrug // Aktionskünstlerin und Clemens Leander // Kostümbildner

 

SA 16:10 - 16:13

Videogrüße

SA 16:15 - 17:55

Panel 2

Vorträge vor Regisseur*innen, Szenograf*innen und künstlerischen Produktionsteams über das Produzieren von Theater im Übermorgen

Mit: Jörg Albrecht // Burg Hülshoff - Center for Literature, Harald Wolff // Dramaturgische Gesellschaft und Irina Bârcă // FFT Düsseldorf, Moderation: Esther Slevogt // nachtkritik.de

In 10-15-minütigen Impulsvorträgen stellen Akteur:innen der Darstellenden Künste ihre Thesen zu den Herausforderungen, Chancen und Notwendigkeiten der Theaterproduktion der Zukunft vor – die daran anschließend im moderierten Gespräch gemeinsam reflektiert, verknüpft und weitergedacht werden.

SA 17:55 - 18:00

Videogrüße

SA 18:00 - 18:30

Check Out

Das wars. So schnell gehen zwei Tage vorbei. Wir hoffen, ihr habt viel gelernt, neue Menschen kennengelernt und Spaß gehabt. 

Auf ganz bald!